Eitel
Klein

Maler, Grafiker

geb. Hörlbach/Mfr., 27. Apr 1906

gest. Nürnberg, 12. Nov 1990

Seit 1922 war er in Nürnberg ansässig und besuchte 1924-29 die Kunstgewerbeschule Nürnberg unter Rudolf Schiestl und Max Körner.

Seit 1932 freischaffender Maler und Graphiker in Nürnberg.
1935-38 erhielt er Ausstellungsverbot.
1939 zur Wehrmacht einberufen, 1940-50 in russischer Kriegsgefangenschaft. Seit 1950 arbeitete er auf den Gebieten Sgraffiti, Mosaiken, Glasfenster, Wandmalereien, Keramik und Gobelins.
(...) zitiert aus dem Nürnberger Künstlerlexikon, herausgegeben von Manfrad Grieb


Zeit: 20. Jh.